Repowering

 

Weiterbetrieb & Repowering

Die Windenergieanlagen der ersten Stunde leisteten maximal 300 kW. Heute, 30 Jahre später, sind bis zu 10 MW pro Windenergieanlage möglich.

Moderne Windenergieanlagen nutzen das Windangebot besser, sind leiser und lassen sich durch konstantere Stromerzeugung besser ins Netz integrieren.

Unser Windpark Düngstrup (Landkreis Oldenburg) ist ein gutes Beispiel für ein „klassisches Repowering”: Durch den Austausch von acht alten Windenergieanlagen in vier hochmoderne neue Anlagen konnten wir nicht nur die Leistung verdreifachen, sondern die Erträge pro Windenergieanlage verachtfachen. Die bereits für Windenergie vorhandenen Flächen werden somit auch in den nächsten 20-30 Jahren sehr effizient genutzt.

Wenn Sie Interesse an einer kompetenten und umfassenden Beratung haben, dann setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung. Wir sind unter den folgenden Kontaktdaten für Sie da:

Christian Meindertsma
Projektleitung
Tel.: +49 (0) 4273 / 93 39 117
E-Mail: c.meindertsma@w-wind.de

Leistungen

Anpachtung der entsprechenden Flächen durch Anschlussverträge

Abstimmung mit den zuständigen Behörden und Projektbeteiligten

Einholung aller notwendigen Gutachten und Genehmigungen

Rückbau alter Wege und ggf. Neu-Anschluss vorhandener Drainagen

Prüfung Netzkapazität – auch für Repowering ausreichend?

Organisation Verkauf und Rückbau der alten Windenergieanlagen

Bauüberwachung und rechtzeitige Koordination auf der Baustelle

Leistungen

  • Anpachtung der entsprechenden Flächen durch Anschlussverträge
  • Abstimmung mit den zuständigen Behörden und Projektbeteiligten
  • Einholung aller notwendigen Gutachten und Genehmigungen
  • Prüfung Netzkapazität – auch für Repowering ausreichend?
  • Organisation Verkauf und  Rückbau der alten Windenergieanlagen
  • Bauüberwachung und rechtzeitige Koordination auf der Baustelle
  • Rückbau alter Wege und ggf. Neu-Anschluss vorhandener Drainagen