News

Daten & Fotos zu
Unseren Projekten
unter Windparks

(15.07.2016)

Weiterentwicklung des Windparks begrüßt

Sommerradtour der Sozialdemokraten führt nach Düngstrup

Wildeshausen: Zum Windpark in Düngstrup führte in dieser Woche die Sommerradtour der Wildeshauser SPD. 12 000 000 Kilowattstunden Strom werden dort im Jahr von den vorhandenen Anlagen produziert, erfuhren die Sozialdemokraten.

Die beiden Projektleiter Andre Meyer und Christian Meindertsma versorgten die 22 Teilnehmer der SPD-Radtour mit Informationen rund um Planung, Bau und Entwicklung des Windparks.

Neue Technik solle die Windanlagen noch effektiver und leiser arbeiten lassen. Bestehende Anlagen könnten so ohne viel Aufwand noch besser gemacht werden.

Zukünftig schafft eine Anlage das, was bisher alle gemeinsam leisteten, erfuhren die SPD-Mitglieder. Die Wildeshauser sprachen auch mit den Experten der Firma Westwind – unter anderem über Infraschall, das Planungsverfahren und die Bürgermeinung zum Windpark. Alle Beteiligten versprechen sich durch die Änderungen weniger Atomenergie und eine stärkere Versorgung mit regenerativer Energie, heißt es von Seiten der SPD.

„Besonders die Tatsache, dass die Anwohner keine Einwände zum Bau des Windparks hatten, ist ein Zeichen dafür, dass wir die Energiewende wollen und an einem Strang ziehen“, erklärte die SPD. Landtagsabgeordnete Renate Geuter fand lobende Worte für den Standort Düngstrup und kritisierte die Einstellung der CSU in Bayern. „Wer die Energiewende will, der muss anfangen.“

Quelle: Nordwest-Zeitung vom 15.07.2016

http://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/politik/weiterentwicklung-des-windparks-begruesst_a_31,0,2460379215.html

 

 

Zur Übersicht
Zurück

Bild: SPD