Infocenter

Daten & Fotos zu
Unseren Projekten
unter Windparks

Bedeutung der Energiewende

Seit 2011 sorgt das ambitionierte Projekt „Energiewende“ für gesellschaftliche Debatten über die Stromversorgung der Zukunft. Wie können wir sauberen Strom generieren und vor allem zu welchem Preis? In der Abkehr von fossilen Brennstoffen und Atomenergie liegt nicht nur großes wirtschaftliches Potenzial für die Branche der Erneuerbaren, sondern für uns alle die Chance, verantwortungsvoll mit den Ressourcen künftiger Generationen umzugehen.

Eine der führenden Technologien bei der Umsetzung der Energiewende ist die Windenergie, die mit einem Anteil von 8 Prozent an der Gesamtstromerzeugung derzeit an der Spitze der Erneuerbaren steht.

Die Windenergie boomt, im vergangenen Jahr wurden etwa 1.700 Anlagen hierzulande installiert. Ganz vorn in Sachen Wind liegt übrigens Niedersachsen: Rund ein Viertel der in Deutschland installierten Windenergie und somit auch über ein Großteil des Repowering-Marktes findet sich zwischen Nordsee und Harz.

Doch das Potenzial ist längst nicht ausgeschöpft: Bis 2025 soll der Windstromanteil auf 25 Prozent steigen. Ein Ziel, dessen Umsetzung den CO2-Ausstoß in Deutschland um 20 Prozent verringern würde. Das kann allerdings nur erreicht werden, wenn die Politik auch künftig für sichere Rahmenbedingungen sorgt und die Energiewende nicht ausbremst. Zudem müssen der Netzausbau und die Entwicklung neuer Speichertechnologien weiter vorangetrieben werden.

  • Steigen durch die Erneuerbaren Energien die Strompreise?
  • Was passiert, wenn der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint?
  • Ist die Energiewende sozial ausgewogen?

Diese und andere Fragen beantwortet ausführlich das Informationsmaterial, der Initiative „Erneuerbare Energiewende Jetzt!“.

Infos rund um die Windenergie an Land

Der Schutz unseres Klimas geht uns alle an, nicht erst seit Fukushima. Aber seit dem fatalen Reaktorunglück in Japan setzt die Politik hierzulande auf die zügige Umsetzung der Energiewende.

Die Onshore-Windenergie ist dabei treibende Kraft. In den letzten zwei Jahrzehnten hat sie sich aus der Nische heraus zur führenden Erneuerbare-Energien-Technologie entwickelt. Mit einem Strommixanteil von über 8 Prozent macht sie schon heute fast die Hälfte des gesamten Erneuerbaren Stroms in Deutschland aus. In Deutschland produzierten im Jahr 2014 mehr als 24.867 Windenergieanlagen mit einer installierten Leistung von gut 38.115  Megawatt sauberen Strom für Unternehmen und Haushalte.

Regionale Wertschöpfung = Gewinn für alle
Gute regenerative Projekte lassen alle Seiten profitieren: die Betreiber der Anlagen, die beteiligten Gemeinden, die Planer und die beteiligten Bürger. Beim Bau und Betrieb der Windenergieanlagen entstehen Arbeitsplätze.

Im Falle von Bürgerwindparks gehen Aufträge für Wegebau, Fundamente oder Service-Dienstleistungen häufig an regional ansässige Firmen. Landwirtschaftliche Betriebe verschaffen sich ein weiteres wirtschaftliches Standbein nach dem Motto „vom Landwirt zum Energiewirt“, und Gewerbesteuern fließen in die kommunalen Kassen. Zudem bleiben Pachteinnahmen zu einem großen Teil in den Regionen und stärken die Kaufkraft vor Ort.

Im Jahr 2013 arbeiteten in Deutschland rund 137.800 Menschen in der Windenergie. Eine Aufschlüsselung der Arbeitsplätze nach Bundesländern hat ergeben: Strom aus Wind sorgt bundesweit für Beschäftigung. Bis 2030 könnten hierzulande im Bereich der Windenergie an Land sogar bis zu 160.000 Menschen tätig sein.
(Quelle: BWE)

Umfassende Informationen zur
Windenergietechnik finden Sie hier:

Downloads

Windbote 15-jähriges Jubiläum
PDF
608 KB
Download
fileadmin/user_upload/downloads/2013-11-29_WestWind-Beilage-Kreiszeitung_.pdf
Flyer Betriebsführung
PDF
154 KB
Download
fileadmin/user_upload/downloads/Flyer_Betriebsfuehrung_2013.pdf
Company Brochure (english)
PDF
4,47 MB
Download
fileadmin/user_upload/downloads/WestWind_Imagebroschuere_englisch_2013.pdf

Prospekte kostenlos
per Post erhalten?
Hier Klicken!


Laden Sie sich den kostenlosen Acrobat-Reader
herunter, um unsere PDFs zu öffnen.

Unsere Partner